Einträge von Beate Schnorfeil

Hilfe für die Asylbewerber in Wörthsee

Manche „Hilfe“ für die Asylbewerber bereitet den ehrenamtlichen Helfern mehr Arbeit als Nutzen. Vor einigen Tagen wurden Müllsäcke mit ungewaschener, regennasser kaputter Kleidung, voll mit Kellerasseln und sonstigem Ungeziefer, einfach vor die Eingangstür der Unterkunft unserer Asylbewerber gestellt. Elli Unverdross musste diese mühsam entsorgen und anschließend sogar ihr Auto reinigen, da die Müllsäcke sehr schmutzig […]

Der erste Arbeitstag …

… am Tag der Arbeit war nicht wirklich mit Arbeit verbunden, sondern mit vielen interessanten Gesprächen mit vielen netten Leuten. Am 1. Mai werden in unserer Gemeinde traditionell in den einzelnen Ortsteilen (Steinebach ist heuer ausgenommen) neue Maibäume aufgestellt.

,

Was ich als Bürgermeisterin zuerst in die Tat umsetzen werde

Bürgerbeteiligung Mein langfristiges Ziel ist es, Bürger zur Mitarbeit bei Projekten und Themen einzuladen, die unsere Gemeinde betreffen. Gleichzeitig sollen Bürger auch von sich aus Ideen und Projekte an die Gemeinde herantragen können. Für die dafür notwendigen Regeln und eine überschaubare Organisationsstruktur soll eine Bürgerbeteiligungssatzung entwickelt werden.

,

Zukunft des Urban-Dettmar-Hauses

Angesichts der finanziellen Belastung durch den Neubau der Grundschule, plädiere ich dafür, Baumaßnahmen am Urban-Dettmar-Haus ein bis zwei Jahre zu verschieben. Dies habe ich auch im Gemeinderat zum Ausdruck gebracht. Diese Aussage steht auch nicht im Widerspruch zu einer Generalsanierung oder schließt einen Anbau aus. Im Gegenteil: Diese ein bis zwei Jahre sollen keinen Stillstand […]

,

Was ich mir unter einem funktionierenden Dorfladenkonzept vorstelle

Seit die Tengelmannfiliale geschlossen wurde, können wir Lebensmittel des täglichen Bedarfs im Ort nur noch beim Edeka am Sportplatz oder beim „Polz“ in Walchstadt kaufen. Wohnt jemand in Auing oder im südlichen Steinebach, hat er ohne Auto ein Problem. Selbst Bürgerinnen und Bürgern, die gut zu Fuß sind, sind diese Strecken mit schweren Einkaufstaschen kaum […]

,

Resümee zum Ausgang des Bürgerentscheids

Das amtliche Endergebnis des Bürgerentscheids liegt vor: Die Zahl der Stimmberechtigten lag bei 3896. Ihre Stimme haben 2709 Personen abgegeben. Davon haben 1231 Personen mit ja gestimmt und 1475 mit nein. 3 Stimmen waren ungültig. Der im Landschaftsschutzgebiet befindliche Ziegelstadel wurde von der Gemeinde als ökologische Ausgleichsfläche gekauft. Deshalb waren SPD und auch Grüne von […]

,

Radio-Interview mit Christel Muggenthal zum Ausgang des Bürgerentscheids Logistikzentrum

Heute Nachmittag sendete Radio Top FM 106.4 ein Interview mit Christel Muggenthal zum gestrigen Bürgerentscheid. Die Moderatorin wollte von der SPD-Bürgermeisterkandidatin wissen, warum sich ihrer Meinung nach die Wörthseer mit 54,5% gegen die Ansiedlung eines Logistikzentrums auf dem Gemeindegrundstück am Ziegelstadel entschieden hatten: