Grundsätzliches zu einem ALDI-Logistikzentrum am Ziegelstadel

ALDI Süd ist seit einigen Jahren entlang der A96 auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für ein Logistikzentrum.

In einem Bürgerentscheid 2014 lehnte eine deutliche Mehrheit der Bürger ab, dass das 13 ha große, der Gemeinde gehörende Grundstück an ALDI Süd verkauft wird, um dort ein Logistikzentrum zu errichten. Fast zwei Jahre später ist Herr Klöter von ALDI bei der Grundstückssuche immer noch nicht fündig geworden. Deshalb hat er anfragen lassen, ob er dem neuen Gemeinderat seine Planung für das Grundstück vorstellen könnte. Auch um zu klären, ob sich die Einstellung des Gemeinderates zu seinem Großprojekt vielleicht geändert habe. Eine knappe Mehrheit sprach sich dafür aus, Herrn Klöter die Möglichkeit zu geben, seine Pläne noch einmal vorzustellen. Dies wird er am 3. Februar tun.

An meiner Einstellung zu dem Logistikzentrum hat sich seit 2014 nichts geändert. Ich war damals dagegen und bin es auch heute noch. Für mich gilt der Bürgerentscheid! Aus meiner Sicht hat sich an den Gründen, die dagegen sprechen, nichts geändert. Ich bin gegen eine weitere Versiegelung der Landschaft entlang der Autobahn, zumal es bei einem Verkauf an ALDI nicht bei einem Gewerbebau bleiben würde. Die Gemeinde befindet sich nicht in einer finanziellen Notlage. Im Gegenteil.

Sollte der Gemeinderat über das Angebot entscheiden wollen und sich eine Mehrheit finden, die einem Verkauf zustimmt, wäre ich tatsächlich dafür, die Bürger noch einmal zu befragen, ob diese ihre Meinung auch geändert haben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.