Beiträge

Richtigstellung zu Wörthsees Finanzlage und zum CSU-Artikel

Wörthsees Finanzen

Die Gemeinde Wörthsee hat in den letzten Jahren in die Zukunft investiert. Sie hat nach dem Bau der Kinderkrippe eine neue Grundschule, eine 2,5-fach Turnhalle und einen Hort errichtet.

Wenn in diesem Sommer die Außenanlagen der Schule fertig gestellt und alle Rechnungen bezahlt sind, hat die Gemeinde zwar mehr Schulden, aber sie hat auch Werte geschaffen. Die Rücklagen von 7 Millionen Euro und die aufgenommenen Kredite zu Niedrigstzinsen haben uns den nötigen Freiraum für diese großen und dringend notwendigen Projekte geschaffen. Mit Tilgung und möglichen Sondertilgungen werden wir 2019 wieder den Schuldenstand von 2014 erreicht haben. Bis 2025 wollen wir schuldenfrei sein. Unser Haushaltsplan schafft die Grundlage für das richtige Verhältnis von Investition und Schuldenabbau. Mit dieser Vorgehensweise können wir in die Ortsentwicklung investieren, ohne Immobilien und damit unser Tafelsilber zu verkaufen. Wirtschaftsexperten kaufen in dieser Zeit Immobilien und verkaufen sie nicht. Unser Haushaltsplan ist für jeden Bürger im Rathaus einzusehen und überprüfbar. Weiterlesen